GUDRUN KÜHNE


BIOGRAFIE


Gudrun Kühne


1952 in Jena geboren, seit 1960 Berlinerin
1968 – 1970 Berufsausbildung als Schriftsetzer
1970 – 1972 Arbeit als Mosaiksetzerin und Glasmalerin
Abendstudium an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee
1969 – 1979 Externer Unterricht bei Prof. Jose Renau
1973 – 1978 Studium und Diplom für Malerei und Grafik an der Akademie für bildende Kunst in Dresden
1978 – 79 Studium an der Kunsthochschule in Lodz/Polen
seit 1979 freischaffend tätig als Malerin und Grafikerin, Mitglied des VBK Berlin bis 1991
Leitung verschiedener Kurse für Malerei und Grafik

1992-1993 Arbeitsaufenthalte in Italien und Finnland
1993 Toskana-Stipendium
seit 1994 Arbeitsaufenthalte in Italien, Spanien, Griechenland, Türkei und Portugal
1996 – 2007 regelmäßige konzeptionelle und kuratorische Ausstellungstätigkeit in der Charité, Campus Berlin-Buch und Campus Wedding
seit 2001 intensive bildhauerische und plastische Arbeit, Teilnahme an Bildhauersymposien in Berlin und Reinhardsdorf/Sachsen, Elbsandsteingebirge
seit 2011 Mitglied der GEDOK-Brandenburg
2012 Arbeitsaufenthalt in Haldenstein (Schweiz), Künstleraustausch des Kulturamtes Treptow-Köpenick
2015 Brandenburgischer Kunstpreis 2015 für Bildhauerei